';
Preloader logo
Adieu, Lillet, Aperol & Hugo

Wein-Slushies sind unser Sommergetränk 2017!

suni-slushies-3

Auf meiner Suche nach alternativen Sommergetränken zu HUGO & APEROL Spritz bin ich auf Wein-Slushies gestossen, gemixt mit frischen Früchten sind die Slushies wieder zurück – allerdings in der erwachsenen Version.

Also bei mir sind sie schon das neue Sommergetränk!

Crushed Eis und Wein inklusive fruchtigen Zutaten damit das ganze einen gesunden Touch bekommt 🙂 verfeinern sie uns den Sommer und lösen unsere Standards Lillet Berry, Aperol Spritz und Hugo ab. Eiskalt im Weinglas serviert oder im Cognac Glas sind sie nämlich der erfrischendere Sundowner, den man auch noch ganz leicht selber machen kann. Wie? Mixer raus, Zutaten rein und ab ins Weinglas! Geht super schnell.

Wassermelone-Rosé-Slushie

Zutaten

•500 g Wassermelone, gewürfelt

•Saft von 2 Zitronen

•2 Esslöffel Rohrzucker

•550 ml gekühlten Roséwein

•Minzblätter (5-7 Stück)

Zubereitung: (für ca. 3 Gläser)

Ein paar Stunden vorher Wassermelone entkernen, würfeln und ins Gefrierfach stellen. Den Rohrzucker und Zitronensaft in den Mixer geben. Roséwein, Minzblätter und Wassermelone hinzugeben. Mixen bis es sämig wird und mit einem Esslöffel auf zwei Weingläser verteilen. Mit etwas Minze dekorieren und genießen.

Blaubeer-Rotwein-Slushie

Zutaten

•1 1/2 Tasse gefrorene Blaubeeren

•1 1/2 Tasse Rotwein

•1/2 Esslöffel Rohrzucker

•20 Eiswürfel

Zubereitung: (für ca. 3 Gläser )

Den Zucker im Rotwein (eher zu einem halbtrockenen oder lieblichen greifen, eignet sich besser, der Trockene wird dann doch etwas herb) auflösen und anschließend alle Zutaten in den Mixer geben. Ratsam ist es auch die Eiswürfel vorher etwas zu zerkleinern bevor man sie in den Mixer gibt.

So lange mixen bis die Zutaten eine zähflüssige Eismasse ergeben. Mit einem Esslöffel auf zwei Wein- oder Cognac-Gläser verteilen und mit Blaubeeren dekorieren.

suni

Since 2015 articles with a focus on high-quality pictures, interesting looks and locations are now regularly published.

There is 1 comment on this post
  1. April 26, 2017, 2:29 am

    Danke fur das rezept, hort sich so toll an. Ich muss das unbedingt mal probieren 🙂 xx

Antwort hinterlassen

*